Nachruf Erich Seif

Am 18. März mussten wir Jäger unseren ehemaligen langjährigen Hegeringleiter vom Hegering 2 (Steinlachtal) und unser Vorstandsmitglied der KJV Tübingen Erich Seif aus Dußlingen überraschend zu Grabe tragen.

Erstellt am

Er musste im Alter von erst 66 Jahre viel zu früh von uns gehen. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke, denn für vieles Verantwortungsvolle, was im alltägliche Jägerleben anfällt, war er – oft beruflich bedingt - der Notnagel. So lag auch die Verantwortung für den ordentlichen Betrieb der Verwahrstelle in Dußlingen in seinen Händen. Das Leben von Erich Seif steht nun still, er ist nicht mehr unter uns und wir, seine Freunde von der Kreisjägervereinigung Tübingen und insbesondere die Freunde von der hiesigen Jägerschaft in Dußlingen und vom Hegering Steinlachtal, dem er 16 Jahre vorgestanden hat, erfahren durch den Stillstand die wahre Bedeutung von Freundschaft, Zusammengehörigkeitsgefühl, Verlässlichkeit und Stetigkeit, aber auch von Bescheidenheit und Hilfsbereitschaft, alles Eigenschaften, wie sie uns Erich Seif ein Leben lang vorgelebt hat: Ein Mensch, auf den stets Verlass war und auf den man bauen konnte! Unser Mitgefühl gehört seiner Frau und seiner Familie. Zum Zeichen unserer Wertschätzung bliesen unsere Jagdhornbläser am Grab das letzte Halali, während EKJM Walter Jäger ihn mit dem letzten Bruch ehrte. Erich Seif möge Ruhen in Frieden!  

Walter Jäger, Ehrenkreisjägermeister